• naturheilverfahren_wassennaar_18.jpg

Lokale Hyperthermie



Seit vielen Jahren wird versucht mit Wärme zu heilen. Das Problem ist, die Wärme in
die Tiefe des Gewebes zu leiten, ohne die Haut zu verbrennen. Dabei hilft mir ein neu
entwickeltes Gerät, mit dem ich eine gezielte, sich in der Tiefe entwickelnde Wärme zum
Krankheitsgeschehen leiten kann.

Die biologische Wirkung:

  • Durchblutungsförderung
  • Zunahme des Sauerstoffs an der erkrankten Stelle
  • Zunahme der Blutflüssigkeit
  • Entgiftung des Gewebes

Das Resultat: Gifte schwemmen aus, der Körper wird in seinem normalen Heilungsprozess 
unterstützt und kann mit der Regeneration beginnen.

Die Hyperthermie wird in folgenden Bereichen erfolgreich eingesetzt:

  • Sportmedizin
  • Rehabilitationsmedizin
  • HNO-Heilkunde Gynäkologie
  • Innere Medizin
  • Orthopädie
  • Dermatologie
  • Urologie
  • Neurologie